Besichtigung der Bügelabfüllanlage von Dinkelacker-Schwaben Bräu

Besichtigung der neuen Bügelabfüllanlage am 16.3.2018 bei der Dinkelacker-Schwaben Bräu, Stuttgart

In zwei Bauabschnitten erneuerte die Dinkelacker-Schwaben Bräu ihre Bügelanlage, um Kapazitätsengpässe zu eliminieren sowie die in die Jahre gekommene Maschine zu erneuern und zu modernisieren. 2017 wurde der letzte Bauabschnitt umgesetzt und in Betrieb genommen.
Ralph Barnstein, unser 1. Vorsitzender der Landesgruppe und Geschäftsführer der Dinkelacker-Schwaben Bräu, sah hier die Möglichkeit, die Mitglieder der Landesgruppe zu einer Projektbesichtigung einzuladen.
Während der Begrüßung in Carls Braukeller wurde schnell klar, dass die Einladung und das interessante Programm Anklang gefunden hatte. Bis auf den letzten Platz war der historische Gewölbekeller am Brauereistandort mit über 80 Teilnehmern belegt.
Um die Besichtigung möglichst informativ zu gestalten, konnten drei Fachfirmen gewonnen werden, die über die gelieferten Gewerke berichteten. Ziel war ebenso, dass die Anlage im laufenden Betrieb den Teilnehmern präsentiert wurde. Es ergab sich daraus für unsere Landesgruppe ein ganz neues Format der Präsentation. Im 1. Schritt konnten sich die Firmen im Braukeller präsentieren und den Umfang, den Nutzen und die Besonderheiten der gelieferten Bauteile darstellen. Beim nachfolgenden Rundgang in Gruppen konnten die Teilnehmer vor Ort am sprichwörtlich „lebenden Objekt“ Detailfragen an die Firmenvertreter stellen. So war es auch möglich, in der Kürze der Zeit die Menge der Teilnehmer durch die Abfüllung zu schleusen. Zurück im Braukeller gab es eine weitere Podiumsrunde, in der nochmals gezielt Fragen an die Firmenvertreter gestellt werden konnten.
Beim nachfolgenden gemütlichen Beisammensein konnten Themen bei gutem Essen und leckerem Bier vertieft werden.
Ralph Barnstein bedankte sich für die fachliche und finanzielle Unterstützung bei den anwesenden Firmen nebst Vertretern:
KHS GmbH, Bad Kreuznach            Mike Herrmann
BMS Maschinenfabrik GmbH, Pfatter        Hans Speidel
TENSID-CHEMIE GmbH, Muggensturm        Matthias Maier

Die Landesgruppe bedankt sich für die Einladung in die Dinkelacker-Schwaben Bräu, die flüssige Unterstützung und Organisation sowie bei den vielen nötigen Helfern der Brauerei, die diese Besichtigung möglich gemacht haben.