Besuch bei der Dithmarscher Brauerei in Marne

Am 21.06.2019 unternahm unsere Landesgruppe eine Exkursion nach Marne in Schleswig-Holstein. Hier besuchten wir die traditionsreiche Dithmarscher Brauerei.

Die Brauerei selbst wurde im Jahr 1884 von Christian Hintz gegründet und befindet sich noch heute in Familienbesitz. Inzwischen ist die Brauerei in der 5.Generation und gehört den Gebrüdern Hintz. Die Firmenleitung haben sie allerdings an Geschäftsführer Norbert Lucks abgegeben. Die Brauerei gehört zu dem Werteverbund „Freie Brauer“, das ist ein Verbund 40 mittelständischer Brauereien aus Österreich, Luxemburg und Deutschland mit dem Ziel die Bierkultur und Vielfalt zu erhalten.

Die Dithmarscher Brauerei ist eine private Landbrauerei an der Westküste Schleswig-Holsteins Es werden jährlich fast 200000 Hektoliter abgefüllt. Über 60 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die verschiedenen Biere, sechs an der Zahl, sowie Dithmarscher alkoholfrei und Lemon gebraut, abgefüllt und ausgeliefert werden. Darüber hinaus gibt es zwei saisonale Bockbiere, den Maibock (Februar bis Mai) und den Urbock (September bis Januar). Eine Spezialität ist das unfiltrierte Pilsener

Traditionell werden die Biere in Bügelverschluss-Flaschen abgefüllt, inzwischen aber auch in Vichy- und Steiniflaschen.

In den alten Gebäuden von 1903 ist die Firmenzentrale und die Brauerei untergebracht. "Een Lütten nehm, is noch lang keen supen" steht mit verschnörkelter Schrift an der Wand des urigen Brauereikellers. Frei übersetzt: „Ein kleines Bierchen ist noch lange kein Saufgelage In den Gemäuern befindet sich jedoch eine hochmoderne und technisch ausgereifte Brauerei.

Die Brauerei pflegt ein mit Landschaft und Tradition der Region verbundenes Image – daher rührte auch 1983 der Entschluss, wieder den Bügelverschluss einzuführen.

Mehrfach wurden Biere der Brauerei von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft mit der Bestnote Gold prämiert.

Von Hamburg sind wir mit einem Bus nach Marne gefahren und wurde mit frisch gezapften Bier empfangen. Die Brauerei befindet sich mitten in der Stadt Marne mit ca. 5000 Einwohner. Durch die Fischspezialitäten und das Dithmarscher Bier hat Marne bundesweiten Bekanntheitsgrad erreicht.

Nach der Begrüßung wurden wir direkt zu einem hervorragenden Buffet eingeladen, welches keine Wünsche offenließ. Anschließend bedankte sich unser Ehrenmitglied, Horst Bollmann, bei den Gastgebern, bevor wir die Brauerei besichtigt haben. Hier ist besonders hervorzuheben mit welchen technischen Raffinessen der begrenzte Raum (bedingt durch die Stadtlage) gelöst wurde. Wir konnten uns davon überzeugen, dass die technisch ausgereifte Landbrauerei trotzdem ihren Charme nicht verloren hat.

Nach der Besichtigung wurde noch angeregt über die Entwicklung in der Brauindustrie diskutiert, bevor es per Bus wieder nach Hamburg ging.

Wir bedanken uns im Namen der DBMB-Landesgruppe Hamburg/ Schleswig Holstein recht herzlich bei den Gastgebern der Dithmarscher Brauerei für die Einladung und den interessanten Erkenntnissen. Besonderer Dank gebührt unserem Kollegen Hans Senff und seinem Team für die Gastfreundschaft und die hervorragende Bewirtung.

22.06.2019

Werner Ellinger