Mitgliederversammlung bei Stone Brewing Berlin

Bericht
von der Mitgliederversammlung bei Stone Brewing Berlin

Am 31. August trafen sich bei Stone Brewing Berlin 50 Mitglieder, Fördermitglieder und Gäste zum Braumeister- und Malzmeisterabend. Der Landesgruppenvorsitzende, Jens Kemmel, begrüßte alle Anwesenden insbesondere unsere Ehrenmitglieder, Prof. Gerolf Annemüller und Dr. Hans-Jürgen Manger und richtete Dr. Thomas Tyrell den Dank für die Ausrichtung der Veranstaltung.

In einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden dem am 07. April 2018 im 82. Lebensjahr verstorbenen Mitglied Wolfgang Schumann und dem am 18. Mai 2018 im 59. Lebensjahr verstorbenen Mitglied Dr. Gunther Habermann.

Kemmel würdigte nennenswerte Geburtstage: den 90. Geburtstag von Dr. Karl Diether Esser, den 85. von Dr. Peter Lietz, Gerhard Knauer, Prof. Reinhold Schildbach, Dr. Ingrid Neumann-Duscha, laus Marquardt, den 80. von Horst Eggebrecht, den 70. von  Randolf Schilken, Horst Kleine, den 60. Geburtstag von Lutz Warschofsky sowie den 50. von Dr. Stefan Schildbach.

Dr. Tyrell stellte die Unternehmensgeschichte von Stone Brewing, die vor 22 Jahren in den USA begann und eine Revolution auf dem amerikanischen Markt bedeutete, vor. Stone Brewing Berlin gibt es seit 2 Jahren. Hier werden Bierstile aus den USA nachgebraut und auch eigene in einer 10 hl Anlage entwickelt. Gegenwärtig werden pro Jahr rund 20.000 hl gebraut. Das Bier wird nicht nur für den deutschen Markt gebraut. Es wird auch in 28 Ländern von Europa vertrieben. Während einer Besichtigung der 100 hl Brauanlage, mit der perspektivisch rund 100.000 hl Bier im Jahr gebraut werden können, nebst Gärtanks und Abfüllung wurde den Teilnehmern modernster Brautechnik präsentiert und die Unternehmensphilosophie erläutert. Anschließend bestand die Möglichkeit verschiedene Biere zu verkosten.


Jürgen Richter