Nikolaus-Abend der Landesgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein

Vorweihnachtlicher Nikolaus-Abend der Landesgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein

Am 04.12.2018 haben sich die Mitglieder der Landesgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein zum traditionellen vorweihnachtlichen Nikolaus-Abend getroffen. Dieses Treffen fand nicht wie gewohnt in einer Hausbrauerei statt, sondern in der „Holsten-Brauwelt“ der Holsten Brauerei Hamburg.
Unser Vorsitzender Ernst Faltermeier begrüßte die Teilnehmer, die diesmal mit 40 Personen zahlreich erschienen waren und bedankte sich bei dem Gastgeber sowie bei den Sponsoren der Firma Asiral für die Ausrichtung des Nikolaus-Abends.
Weiterhin stellte er unser neues Mitglied Jan Koch vor. Jan Koch hat bei der Holsten Brauerei gelernt und ist inzwischen Braumeister bei der „Astra Hausbrauerei“ an der Reeperbahn in Hamburg. Zum Einstand hat Herr Koch sein neues Astra-Weizenbier mitgebracht, welches auch mit großem Interesse verkostet wurde.
Danach berichtete Martin Stein (Carlsberg Brauerei) über den Stand der neuen Brauerei, die zur Zeit in Hamburg-Hausbruch gebaut wird. Ursprünglich war die Inbetriebnahme Anfang 2019 geplant, es verzögert sich jedoch. Die Gebäude sind errichtet und die Energieversorgung ist zu 60 bis 70 % fertiggestellt. Ein endgültiger Termin der Inbetriebnahme steht noch nicht fest, es wird aber voraussichtlich Ende 2019 sein.
Nach der Berichterstattung wurde das Buffet mit schmackhafter Erbsensuppe und belegten Brötchen eröffnet. Hier nochmals im Namen der Teilnehmer vielen Dank an die Sponsoren.
Besonderer Dank auch an unseren Kollegen Ralf Gebhardt, der für die Verkostung der vielen Bier-Variationen gesorgt hat. Dabei entwickelte sich eine angeregte Diskussion über das Für und Wider der in der letzten Zeit immer mehr hergestellten Craft-Biersorten.
Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
Wer noch nicht die Einwilligungserklärung hinsichtlich Datenschutzes ausgefüllt und an den DBMB zurückgeschickt hat, sollte dies schnellsten erledigen. Wer dies nicht tut, wird im Mitteilunsblatt bzw. Jahrbuch nicht mehr aufgeführt.

Werner Ellinger