Richtfest an der HSWT

„Eine Weiterentwicklung für die Zukunft": Richtfest für den Neubau des Zentrums Brau- und Getränketechnologie

Christine Dötzer

 

Weihenstephan - Am ersten Juli feierten Bayerns Bauministerin Kerstin Schreyer, Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, HSWT-Präsident Dr. Eric Veulliet und Studiendekan Prof. Dr. Winfried Ruß mit geladenen Gästen das Richtfest für das neue Zentrum für Brau- und Getränketechnologie (ZBG) und dankten den beteiligten Partnern und Baufirmen für ihre gute Arbeit. Coronabedingt fanden die Feierlichkeiten unter Hygieneauflagen im kleinen Kreis statt. Ab dem Beginn des Wintersemesters 2021/22 sollen Studierende, Lehrende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Studiengangs `Brau- und Getränketechnologie´ den Neubau nutzen können.

Der barrierefrei zugängliche Neubau entsteht am Campus Weihenstephan der HSWT und wird das Brautechnikum, Büros sowie einen Sensorik- und einen Seminarraum beherbergen. „Das neue Zentrum für Brau- und Getränketechnologie wird ein ganz besonderes Hochschulgebäude“, so Bauministerin Schreyer in ihrer Rede. „Neben zahlreichen Laboren und Büros wird darin auch ein großes Brautechnikum zur Herstellung von Getränken und deren Abfüllung Platz finden. Damit bekommt der Studiengang Brau- und Getränketechnologie ein eigenes Gebäude, das genug Raum bietet für den praktischen und theoretischen Teil des Studiums.“

Prof. Dr. Winfried Ruß, Studiendekan Brau- und Getränketechnologie der HSWT, ergänzte: „Wir sind sehr froh über unseren Neubau. Die Zusammenführung von Brautechnikum, chemisch-technischen und mikrobiologischen Laboren sowie Räumen für sensorische Prüfungen unter einem Dach schafft für unseren Studiengang eine äußerst positive Perspektive und bedeutet eine Weiterentwicklung für die Zukunft. Das Konzept des ZBG und seine moderne Ausstattung werden auch für die Studierenden ein deutlicher Zugewinn sein.“

Im Frühjahr des vergangenen Jahres war Baubeginn für den Neubau, die Fertigstellung ist für Herbst 2021 geplant. Die Baumaßnahmen laufen im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst und werden vom Staatlichen Bauamt Freising koordiniert.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler betont: „Die Qualität von Forschung und Lehre hängt auch von baulichen Rahmenbedingungen ab. Deswegen haben der Ausbau und die Modernisierung unserer Hochschulen für uns einen hohen Stellenwert. Gerade in Studiengängen mit hohem Praxisanteil, wie sie die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf bietet, ist eine optimale Infrastruktur entscheidend für eine hochwertige Ausbildung. Mit diesem Neubau investieren wir sowohl in die Zukunft der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf als auch in den gesamten Hochschulstandort Bayern!“

Links:

Eine virtuelle Baustellenbegehung gibt´s unter www.youtube.com/watch

Wer aufgrund der coronabedingten Auflagen oder aus anderen Gründen nicht am Richtfest teilnehmen konnte, findet ein Video der Veranstaltung unter: youtu.be/1GFPOtusbDU

 

Bild:

Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, Bauministerin Kerstin Schreyer, Hochschulpräsident Dr. Eric Veulliet, MdL Benno Zierer, Bauamtsleiter Andreas Kronthaler und Prof. Dr. Winfried Ruß, Studiendekan Brau- und Getränketechnologie der HSWT, beim Richtfest (von links). (Foto: HSWT)