Südostbayerischer Braumeisterstammtisch bei der Brauerei Berger

Südostbayerischer Braumeisterstammtisch zu Gast in der Brauerei Berger in Reischach
Am Freitag dem 28. Juni folgten knapp 40 Teilnehmer der Einladung von Karl Berger und seiner Familie zum Braumeisterstammtisch nach Reischach, nicht weit entfernt vom Wallfahrtsort Altötting in Oberbayern. Als Eines der treuesten und langjährigsten Mitglieder des Südostbayerischen Braumeisterstammtisches war einer der Anlässe für das Treffen der 70. Geburtstag des Jubilars kurz zuvor. Unter den Teilnehmern konnten auch Mitglieder des Vorstandes der DBMB Landesgruppe Südbayern begrüßt werden, darunter der Landesgruppenvorsitzende Martin Zuber selbst, Schatzmeister Ortwin Niller, die beiden Beisitzer Michael Geißer mit Ehefrau sowie Wilhelm Resanovic mit Familie. Nachdem der Hausherr und Gastgeber die Teilnehmer standesgemäß mit einem Glas Bier in seinem Haus begrüßt hatte, erinnerte Zuber die Teilnehmer gleich gerne nochmal an die nächsten Termine der Landesgruppe, der traditionellen Hopfentour „Tour de Houblon“ durch die Hallertau am 20. Juli , der ebenfalls traditionellen Bergwanderung am Schliersee am 24. August sowie der Weihnachtsfeier am Nikolaustag in der Brauerei Riegele in Augsburg. Im Anschluss besichtigten die Teilnehmer in 2 Gruppen die kleine und feine, in 3. und 4. Generation geführte Brauerei mit angeschlossener Gastwirtschaft, die seit 1929 besteht und ihre Biere nach dem Reinheitsgebot und ausschließlich mit regionalen, bayerischen Zutaten braut. Die Brauerei stellt ganzjährig drei untergärige Biersorten her. Gebraut wird in einem Sudhaus mit handgeschlagener Kupferhaube aus dem Jahr 1932. Abgefüllt wird in die traditionellen 0,5-L-Maurer-Flaschen. Der Verkauf erfolgt direkt ab Brauerei. Nach der Besichtigung folgte der gemütliche Teil mit bayerischen Brotzeitschmankerln à la carte und fachlichem Austausch bis spät in den Abend. Die Gruppe bedankt sich vielmals bei Familie Berger und dem gesamten Team, bei dem sehr guten Service und für die erwiesene Gastfreundschaft und wünscht für die Zukunft weiterhin alles Gute und viel Erfolg.
Martin Neubert