Stammtischtreffen in der Hohenthanner Schlossbrauerei

3-faches Stammtischtreffen in der Hohenthanner Schlossbrauerei

Zu einem besonderen Stammtisch am Ende des Jahres 2019 fanden sich die Teilnehmer von gleich 3 Stammtischen aus 2 Landesgruppen im DBMB am Freitag den 22. November in der Hohenthanner Schlossbrauerei in Niederbayern zusammen. Auf Einladung von Braumeister Thomas Hämmerl sowie Inhaber und Geschäftsführer Johannes Rauchenecker kamen Teilnehmer sowohl des Südostbayerischen Braumeisterstammtisch wie auch des Landshuter Braumeisterstammtisch gemeinsam mit Mitgliedern des Regensburger Braumeisterstammtisches im niederbayerischen Ort zusammen. Der für seine Bierspezialitäten weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Betrieb, füllt nicht nur seine eigenen Produkte, sondern ist auch ein kompetenter Lohnbrau-und Füllbetrieb. Neben 16 Biersorten werden 20 Sorten alkoholfreie Getränke produziert. Johannes Rauchenecker begrüßte die Teilnehmer zunächst im Sudhaus bei einem Begrüßungsbier und nahm die Gruppe mit auf eine ausführliche Reise durch die Geschichte des Unternehmens bis zum heutigen Tag und stellte die aktuelle Sortenvielfalt und Investitionsbereitschaft heraus, bevor sich alle im anschließenden Rundgang eingehend von den zahlreichen Investitionen in sämtlichen Bereichen ein eigenes Bild machen konnten. So wurden in den letzten Jahren das Sudhaus, Dampfkessel, Kegabfüllung, Druckluftversorgung und die Palettierung erneuert. Highlight des Abends war die komplett modernisierte Abfüllanlage, in der als jüngster Zuwachs ein neuer Flaschenfüller der Marke HORMES und ein Etikettierer der Firma HEUFT zum Einsatz kommen. Die Füllstandskontrolle, Etikettenkontrolle und Vollkastenkontrolle wurde ebenfalls von der Firma Heuft geliefert. Ein neuer Mixer kam von der Firma FAMIX. Die KZE, CIP und Verrohrung lieferte die Firma Kieselmann. Für den Flaschen und Kastentransport inklusive Bändersteuerung (und auch für die Koordinierung der Umbaumaßnahmen) war die Firma BMS federführend. Die bestehenden Komponenten wie: Inspektor der Firma Heuft Inspektionstechnik, eine Flaschenwaschmaschine der Firma GERA - Maschinenbau sowie Ein- und Auspacker der Firma BMS wurden in die neue Anlage integriert. Davon, dass der an die Brauerei angeschlossene Brauereigasthof seinem guten Ruf gerecht wird, konnten sich alle beim anschließenden Abendessen überzeugen, dass freundlicherweise von den Firmen Hormes und Heuft übernommen wurde. Hier wurden noch bis spät in die Nacht in bester Stimmung zahlreiche Fachgespräche geführt und die angebotenen Biersorten verkostet. Im Namen der Organisatoren des Landshuter Stammtisches, Stefan Blieninger vom Landshuter Brauhaus sowie des Regensburger Braumeisterstammtisches, Max Vincenti von der Brauerei Bischofshof bedanke ich mich ganz herzlich bei der Familie Rauchenecker sowie Braumeistern Thomas Hämmerl und Sebastian Felsl für die Einladung zu einer äußerst gelungenen Veranstaltung. Zwischen den Stammtischorganisatoren wurde zudem umgehend vereinbart, weitere gemeinsame Veranstaltungen durchzuführen, um damit die Attraktivität unserer Stammtische zu erhalten und zu steigern. Allen Verantwortlichen und Beteiligen wünsche ich weiterhin alles Gute für die Zukunft.
Martin Neubert